Facharzt für Chirurgie

Visceralchirurgie

spezielle Visceralchirurgie

Proktologie

Steißbeinabszess

Sinus pilonidalis

Diese Krankheit tritt bei jungen Menschen sehr häufig auf. Als Ursache wird, einfach dargestellt, eine Wanderung der Haare im Steißbeinbereich in das tiefer liegende Gewebe angeschuldigt. Dadurch entsteht in tieferen Hautschichten ein Haarnest, welches sich entzündet und zur Bildung von Abszessen bzw.  einer chronischen Fistel führen kann.  Die Therapie hängt vom lokalen Befund ab. Beim Vorliegen eines akuten Abszesses wird eine Eröffnung durchgeführt, um eine Entlastung zu erreichen.  Anschließend erfolgt im Verlauf die komplette Entfernung mit einer offenen Wundbehandlung.