Facharzt für Chirurgie

Visceralchirurgie

spezielle Visceralchirurgie

Proktologie

Nabelhernie

Die Nabelhernie ist eine Vorwölbung des Bauchfells

Eine Nabelhernie ist eine Vorwölbung des Bauchfells durch eine muskuläre Lücke der Bauchdecke im Nabelbereich. Dieser Bruch tritt häufig schon direkt nach der Geburt im Säuglingsalter auf und bedarf in der Regel keiner Operation.
Auch bei Erwachsenen kommen Nabelbrüche ziemlich häufig vor. Im Gegensatz zum Leistenbruch tritt ein Nabelbruch bei Frauen häufiger als bei Männern auf. Die Beschwerden, die ein Nabelbruch verursacht, kann man nur durch eine Operation beheben.
Die operative Therapie einer Nabelhernie ist abhängig von Bruchgröße und Alter des Patienten, entweder durch den direkten Verschluss der Bruchlücke oder unter Verwendung eines Kunststoffnetzes.